Fachbereichsleiter: Rainer Danscheidt
Haus Sollbrüggen, A 105
Sprechstunde: Di 19:30 – 20:15 Uhr oder nach Vereinbarung


Das natürlichste Instrument des Menschen ist die Stimme, mit ihr sind wir so vertraut, dass wir die Vielfalt der Möglichkeiten, die sie uns bietet, bei weitem unterschätzen. Der Gesang ist eine der umfassendsten Ausdrucksformen, die uns die Natur zur Verfügung stellt. Generell lässt sich die menschliche Stimme in sechs »Instrumente« unterteilen:

Sopran, Mezzo-Sopran, Alt, Tenor, Bariton und Bass. Über die jeweilige Stimmlage entscheidet die individuelle Beschaffenheit des Vokal-Trakts (Rachenraum), der Artikulationsmuskulatur (Gaumen, Mund, Zunge, Lippen) und des Knochengerüsts inklusive des Brustkorbumfangs.

Das ideale Alter für die gesangliche Ausbildung der Stimme ist demnach abhängig von der körperlichen Entwicklung des Einzelnen. Grundsätzlich lässt sich das Einstiegsalter auf 14 Jahre festlegen, allerdings kann nach vorheriger Rücksprache mit den Lehrkräften früher mit dem Gesangsunterricht begonnen werden; zum Beispiel zur Behebung von Stimm- und Sprachstörungen. Als Einstieg für Kinder bietet sich unser Kinderchor an.

Im Gegensatz zu den anderen Fachbereichen verlangt der Gesang einige wesentliche Voraussetzungen. So sind eine gewisse stimmliche Eignung und Notenkenntnisse unabdingbar für den Beginn des Unterrichts. Neben dem Atemtraining und der Stimmbildung erlernen die Schülerinnen und Schüler im Gesangsunterricht die Techniken der sängerischen Gymnastik mit der Zielvorgabe späterer Lied- und Arieninterpretationen.

Aus Gründen der Konzentration und der zielgerichteten Stimmschulung wird Gesang grundsätzlich einzeln unterrichtet, wobei der zeitliche Umfang bei 30 oder 45 Minuten wöchentlich liegt.

 

Regelmäßige Gesangsauftritte im Rahmen des Unterrichts und öffentliche Konzerte motivieren die Schülerinnen und Schüler ihre jeweiligen Lernerfolge selber zu überprüfen und die Ergebnisse zu genießen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, in unseren Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchören oder im Kammermusik-Ensemble mitzusingen.